Semesterticket

Ein bisschen Historie und Definition

Seit 1991 in Darmstadt das sogenannte "Darmstädter Modell" eingeführt wurde, wurde an den meisten Universitäten in der Bundesrepublik ein Semesterticket eingeführt. Das Modell basiert darauf, dass die jeweilige verfasste StudentInnenschaft oder aber die StudentInnenwerke die studentischen Mitgliedsbeiträge um eine  "ÖPNV-Abgabe" erhöhen und diesen Betrag dann an die jeweiligen Verkehrsbetriebe abführen. Als Gegenleistung wird von diesen der StudentInnenausweis als Fahrschein anerkannt oder wie hier, ein entsprechender Fahrausweis ausgegeben. Das Semesterticket ist - wie der Name schon andeutet - jeweils ein ganzes Semester (vom 1.3. bis 31.8. bzw. vom 1.9. bis zum 28.2. an den Fachhochschulen) gültig. Es kann nicht nur für die Fahrt zur Hochschule, sondern zu allen Uhrzeiten an allen Tagen in allen Verkehrsmitteln auf allen Strecken des Verkehrsverbundes benutzt werden.

Kurzfassung - rein praktisch

Das SemesterTicket ist ein personengebundener Fahrausweis für StudentInnen der beteiligten Universitäten und Hochschulen in den Verkehrsgebieten von VBN (Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen), VEJ (Verkehrsregion Nahverkehr Ems-Jade, entspricht derzeit dem Verkehrsverbund Ems-Jade zuzüglich Kreis Emsland) und VGC (Verkehrsgemeinschaft Cloppenburg). Zusammen mit einem amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass etc.) können damit alle unten genannten öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten VBN-, VEJ- und VGC-Gebiet und darüber hinaus benutzt werden.

Wer bekommt das SemesterTicket?

Studierende der Hochschule Bremerhaven erhalten das SemesterTicket zusammen mit den Immatrikulationsunterlagen. Es wird mit den Einschreibe- und Rückmeldegebühren für das jeweilige Semester bezahlt.

Das SemesterTicket bekommen alle regulären Vollzeitstudierenden. Vom SemesterTicket ausgeschlossen sind:

  • GasthörerInnen,
  • NebenhörerInnen und
  • TeilnehmerInnen am Online-Studium.

Nicht ganz freiwillig ...

Ein ganz wichtiger Aspekt das SemesterTickets ist das Solidaritätsprinzip: Nur weil alle für das SemesterTicket zahlen, auch die, die (bisher) nur mit dem Auto fahren, nur deshalb hat das SemesterTicket einen sehr günstigen Preis. Es gibt allerdings auch (einige wenige) Ausnahmen.

An der Teilnahme am SemesterTickets  freigestellt sind Studierende:

  • in Urlaubssemestern,
  • in Praxissemestern,
  • die sich aufgrund ihres Studiums nachweislich für ein Semester im Ausland aufhalten,
  • sowie Schwerbehinderte, die nach dem Sozialgesetzbuch IX Anspruch auf Beförderung haben und den Besitz des Beiblattes mit der dazugehörigen Wertmarke nachweisen oder aufgrund ihrer Behinderung Verkehrsmittel der Verkehrsunternehmen nicht oder frei (aG) nutzen können.

Weitere Sonderfälle:

  • Bei Exmatrikulation oder Tod (Ich weiß, das klingt makaber, das ist aber eine Standard-Vertragsklausel ... -- der Redakteur) werden gegen entsprechenden Nachweis und Abgabe des SemesterTickets die verbleibenden anteiligen Monatsbeträge erstattet. Angefangene Monate bleiben bei der Berechnung des Erstattungsbetrages unberücksichtigt.
  • Die Zahlung des Beitrages zum SemesterTicket für ein Semester befreit von jeglicher weiteren Zahlung bei einem Hochschulwechsel zwischen den beteiligten Hochschulen oder bei (Doppel-)Immatrikulation an mehr als einer Hochschule mit dem SemesterTicket. Der SemesterTicket-Beitrag ist an der Heimathochschule zu entrichten. In Zweifelsfällen ist die Heimathochschule bei Lehramts- oder Magister-StudentInnen die Hochschule, an der das erste Fach belegt wird, ansonsten handelt es sich um die Hochschule, an der sich die StudentInnen zuerst eingeschrieben haben.

Um von der Zahlung befreit zu werden, ist - abhängig vom Grund - ein Antrag zu stellen.

 

Weitere Infos findet ihr auf der offiziellen Webseite zum Semesterticket.

Antrag auf Erstattung der Semestergebühren

Das Formular ist im Anhang zu finden. Außerdem sind entsprechende Nachweise zusammen mit dem Antrag beim AStA einzureichen.

Das SemesterTicket 

Oeffnungszeiten & Kontakt AStA

AStA der Hochschule Bremerhaven
Haus K Raum 1.01
An der Karlstadt 8
27568 Bremerhaven
Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 9 bis 14 Uhr
Bitte habt Verständnis, dass während der Öffnungszeiten nicht jeder Referent im Büro angetroffen werden kann, da wir selber noch studieren. Wenn ihr wen bestimmtes von uns erreichen wollt, schreibt demjenigen am Besten eine Email.